Foto Editor-Projekte können als ACDSee Foto-Dokument Projekt (*.APD) Dateien, gespeichert werden. APD-Dateien werden automatisch mit dem ACDSee Standard-Bilddecodierer verbunden, was bedeutet, dass Dateien mit einer APD-Endung in ACDSee geladen werden, sobald man einen Doppelklick darauf macht. Wenn Sie die APD-Datei in den ACDSee Foto-Editor laden möchten, machen Sie bitte einen Rechtsklick auf die Datei und wählen den ACDSee Foto-Editor aus dem Öffnen Mit Menü.

Was sind eigentlich APD-Dateien und warum werden diese erstellt?
Sie haben im ACDSee Foto-Editor die Option Ihre Arbeit als ACDSee Foto-Dokument (APD) abzuspeichern. Wenn Sie ein Projekt als APD-Datei speichern, speichert der ACDSee Foto-Editor Ihren Arbeitsbereich zusammen mit allen Fotos und Objekten, die Sie in den Arbeitsbereich kopiert haben. Das heißt, dass Sie mit diesen Fotos und Objekten arbeiten können, bis Ihr Projekt fertiggestellt ist.

Wenn Sie Ihr sich im Aufbau befindendes Projekt in ein anderes Format speichern – wie z.B. JPEG, GIF oder BMP – wird Ihr Arbeitsbereich mit allen Fotos und Objekten in ein Bild verschmolzen, so dass keine Änderungen mehr daran ausgeführt werden können und das Projekt nicht mehr weiter bearbeitet werden kann.